KARRIERE

Karriere

Ausbildung- Eine Investition die sich lohnt! Wir bilden mit dem Ziel aus, Fachkräfte für das eigene Unternehmen zu schaffen .

karriere

Azubis und Nachwuchsförderung

Kunststofftechnik Borgmann bildet in folgenden Ausbildungsberufen aus:

 

Industriekauffrau/-mann:

Kaufmännisches Interesse und Verantwortungsbewusstsein sind gefragt. Man benötigt Freude am Umgang mit Zahlen und Daten, Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick. Industriekaufleute unterstützen sämtliche Unternehmensprozesse aus betriebswirtschaftlicher Sicht von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice nach Auftragsrealisierung.

 

Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuk

Handwerkliches Geschick, technisches Interesse und eine präzise Arbeitsweise sind gefragt. Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Formteile, richten die jeweils benötigten Produktionsmaschinen- und anlagen ein, spannen Werkzeuge auf, füllen Granulat in die Einfüllvorrichtung, steuern, regeln und überwachen die Fertigung, kontrollieren und dokumentieren die Qualität der Erzeugnisse.

 

Werkzeugmechaniker/-in Formtechnik:

Sorgfalt, Feingefühl und technisches Geschick sind gefragt. Werkzeugmechaniker/innen im Fachbereich Formtechnik sind für Herstellung, Wartung und Reparatur sowie die Bereitstellung für die Produktion von Spritzgießwerkzeugen zuständig.

 

Fachkraft für Lagerlogistik:

Räumliches Vorstellungsvermögen, organisatorische Fähigkeiten und Verantwortungsbewusstsein sind gefragt. Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Waren entgegen, prüfen ihre Qualität und die Lieferpapiere. Sie sind für die sachgerechte Einlagerung der Waren, Kommissionierung und Inventuren zuständig.

 

Mechatroniker/-in:

Technisches Verständnis, IT-Kenntnisse und eine schnelle Auffassungsgabe sind gefragt. Mechatroniker/innen sind für Wartung und Instandhaltung sowie Fehlerdiagnosen von Produktionsmaschinen und Peripherien zuständig.

 

Die Ausbildung bei Borgmann macht mir Spaß, weil man gefordert wird, nicht nur zugucken darf, sondern selbst aktiv dabei ist.

– Sina Stuckenberg Auszubildende Industriekauffrau im 3. Lehrjahr.

 

Ausbildung im eigenen Unternehmen – eine Investition in die Zukunft, die sich lohnt! Als erfolgreiches Unternehmen, das strategisch und damit langfristig denkt, bilden wir mit dem Ziel aus, Fachkräfte für das eigene Unternehmen zu schaffen. Dementsprechend besteht für alle Auszubildenden die Möglichkeit, im Anschluss an ihre Ausbildung als Fachkraft übernommen zu werden. Die Dauer der Ausbildung beträgt je nach dem entsprechenden Konzept und Ausbildungsberuf zwischen drei und dreieinhalb Jahren. Grundsätzlich erfolgt die Ausbildung im dualen System, d.h. im Wechsel von Berufsschule und Praxis im Unternehmen. Bei uns wird insbesondere viel Wert darauf gelegt, dass die Auszubildenden nicht nur in ihren jeweiligen Ausbildungsbereichen tätig sind, sondern das ganze Unternehmen kennenlernen, indem innerhalb der Ausbildung die verschiedenen Abteilungen durchlaufen werden. Das Motto lautet: „Mittendrin statt nur dabei!“

Vor dem Hintergrund der seit Jahren erfolgreichen Ausbildungsbilanzen können wir getrost in die Zukunft blicken – die Auszubildenden sind die Zukunft unseres Unternehmens!

Quick Kontakt

Sie können uns bequem und schnell eine E-Mail zukommen lassen.

Not readable? Change text.