2K Spritzguß

Beim 2-Komponenten-Spritzguss werden zwei unterschiedliche Werkstoffe oder auch zwei verschieden gefärbte Materialien zu einem Bauteil miteinander verbunden; dies erfolgt innerhalb eines Arbeitsschritts ohne nachgelagerte Montage. So können etwa harte und weiche Werkstoffe (z.B. für Dichtringe im Rohrleitungsbau) problemlos miteinander kombiniert und verbunden werden.

Auch der bei Elektrowerkzeugen relevante Antivibrationsgriff wird mittels 2-Komponenten-Spritzguss und zusätzlicher Hybrid-Technik (Einlegen und Umspritzen eines Metallbauteils) hergestellt.

Maschinenpark:  600 bis 4.200 kN